Jahresbericht 2013

Dank der grosszügigen Untersützung von Spendern, Paten, Firmen, Stiftungen und sonstigen Geldgebern war es der Stiftung SOS-Kinderdorf 2013 möglich 19.4 Millionen Franken an Spenden entgegenzunehmen.

 

Hier können Sie den Jahresbericht 2013 als PDF herunterladen.

Jedes Kind soll in einer Familie aufwachsen – geliebt, geachtet und behütet. Um diese Vision zu realisieren, investierte die Stiftung SOS-Kinderdorf Schweiz im vergangenen Jahr 15,4 Millionen Franken in Projekte für Kinder in Not. Die grössten Geldflüsse gingen in Standorte in Äthiopien, Niger, Indien, Nepal, Russland, Nicaragua, der Zentralafrikanischen Republik und Lesotho.“


14.5 Millionen Franken für Kinder in Not
Mit Einnahmen von 19,4 Millionen Franken konnte das letztjährige Spendenresultat von 18.9 Millionen Franken leicht übertroffen werden. Die Zunahme ist für Christian Hosmann, Geschäftsführer der Stiftung SOS-Kinderdorf ein grosser Vertrauensbewies der Schweizer Bevölkerung, aber auch der klare Auftrag gemeinsam die Verantwortung gegenüber Kindern in Not wahrzunehmen.
 
Teil des Erreichten der Stiftung SOS-Kinderdorf Schweiz 2013:
 
  • 37‘488 Kinder konnten in 105 Länder unterstützt werden.
  • 505 Kindern wurde alleine in Nicaragua mit präventiven Familienstärkungsprogrammen ausserhalb der SOS-Kinderdörfer beigestanden.
  • 234 Kinder wurden in Syrien durch Nothilfeprogramme unterstützt.
  • 271 Kindern wurde in Äthiopien ein liebevolles Zuhause ermöglicht.