To the top button

16.10.2018 Aktuelles Alle Nothilfe Weitere Länder Update Indonesien

  • Kategorien
  • Länder

Die Nothilfe von SOS-Kinderdorf im Katastrophengebiet auf Sulawesi geht weiter. Nach der Errichtung eines Schutz- und Betreuungsbereichs für rund 40 Kinder sind nun fünf weitere solche Bereiche mit einer Kapazität für 250 Kinder geplant. Die Eltern dieser Kinder haben in der Katastrophe ihre Häuser und ihre gesamte Lebensgrundlage verloren und können nirgends mehr zurückkehren. Die Schulen sind nicht mehr in Betrieb und für Kinder gibt es kaum sichere Aufenthaltsorte, wo sie sich von den schockierenden Ereignissen erholen können.

Zu den dringenden Bedürfnissen von Kindern und Familien gehören:

  • Sauberes Trinkwasser und angemessene sanitäre Einrichtungen, um die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern.
  • Lebensmittel: Logistik- und Transportprobleme behindern weiterhin die Versorgung. Psychologische Unterstützung, Traumabewältigung
  • Bildungsaktivitäten: Die Schulen bleiben geschlossen und könnten für mehrere Monate geschlossen bleiben

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren.

 
20. April 2019

Aktueller Stand der Nothilfe in Beira

Vor rund vier Wochen brach Zyklon «Ida» über die Menschen in Mosambik herein und …

Weiterlesen
 
4. April 2019

Venezuela in der Krise

80 % der venezolanischen Flüchtlinge in Kolumbien sind Frauen und Kinder. Unsere kinderfreundlichen …

Weiterlesen
 
30. März 2019

Mosambik: Die Situation ist viel schlimmer als erwartet

Zwei Kollegen von SOS-Kinderdorf berichten über die Situation in Beira vor Ort. Aílton Muchave ist der nationale Programmdirektor von SOS-Kinderdorf Mosambik. Teresa Ngigi ist Beraterin von SOS-Kinderdorf für psychische Gesundheit und psychosoziale Unterstützung. 

Weiterlesen