Hilfe für Flüchtlingskinder.

Kinder verlieren ihr Zuhause auf der Flucht

In Syrien sind geschätzt 9 Millionen Menschen vor dem Bürgerkrieg geflohen – die Hälfte davon Kinder! Familien werden obdachlos und drängen sich in überfüllten Notquartieren oder fliehen vor den Kriegsgräueln durch fremde Länder. Den Vertriebenen fehlt es am Nötigsten, und Lebensmittel werden unerschwinglich: So sind über 250’000 Babys und kleine Kinder von Unterernährung bedroht. Dazu kommt, dass etwa eine Million Kinder nicht zur Schule gehen können; viele Kinder bereits seit mehreren Jahren.
Im Rahmen der Nothilfeprogramme steht SOS-Kinderdorf diesen Kindern bei – direkt in Syrien, aber auch in Ländern wie Serbien oder Mazedonien.

Ein Mädchen auf dem Arm einer SOS-Kinderdorf Mutter.

In Syrien sind geschätzt 9 Millionen Menschen vor dem Bürgerkrieg geflohen – die Hälfte davon Kinder! Familien werden obdachlos und drängen sich in überfüllten Notquartieren oder fliehen vor den Kriegsgräueln durch fremde Länder. Den Vertriebenen fehlt es am Nötigsten, und Lebensmittel werden unerschwinglich: So sind über 250’000 Babys und kleine Kinder von Unterernährung bedroht. Dazu kommt, dass etwa eine Million Kinder nicht zur Schule gehen können; viele Kinder bereits seit mehreren Jahren.
Im Rahmen der Nothilfeprogramme steht SOS-Kinderdorf diesen Kindern bei – direkt in Syrien, aber auch in Ländern wie Serbien oder Mazedonien.

Flüchtlingskinder brauchen schnelle Hilfe

SOS-Nothilfeprogramme sind rasch und unbürokratisch durchgeführte humanitäre Aktionen, mit denen SOS-Kinderdorf notleidenden Bevölkerungsgruppen in Kriegs-, Krisen- und Katastrophengebieten hilft.

Unsere Nothilfe für Kinder auf der Flucht bietet Schutz, indem wir sichere Zonen für Kinder und Mütter schaffen. Wir kümmern uns um die Gesundheit der Geflüchteten und bieten Kindern und Familien medizinische Betreuung. Wir geben Babynahrung und Ernährungspakete ab, die auch ohne Kochen verzehrt werden können, und versorgen Flüchtlinge mit Kleidern, Babywindeln und Hygienepaketen. Zudem stellen wir Zelte und mobile Toiletten. Wir schaffen Zonen in denen traumatisierte Kinder begleitet werden und wieder Kinder sein dürfen.

Wir helfen Flüchtlingskindern im eigenen Land

SOS-Kinderdorf betreibt seit vielen Jahren Programme in Aleppo und in Damaskus und unterstützt lokal Familien und Kinder. Anbetracht der akuten Not in Syrien wurde die Hilfe aus den beiden SOS-Kinderdörfern in die umliegenden Gemeinden verstärkt.

Seit August 2012 läuft das SOS-Nothilfeprogramm in Syrien mit dem Fokus auf Familien mit Kindern, die im eigenen Land auf der Flucht sind.

Mehr über SOS-Kinderdorf erfahren
575 SOS-Kinderdörfer
739 SOS-Jugendeinrichtungen
241 SOS-Kindergärten
185 SOS-Hermann Gmeiner Schulen
757 SOS-Sozialzentren
79 SOS-medizinische Zentren
32 SOS-Nothilfeprogramme
in Über 130 Ländern

Mit Ihrer Spende helfen Sie direkt und wirkungsvoll. Ihr Beitrag wird in einem Kinderdorf für den Lebensunterhalt der Kinder eingesetzt.

Jetzt spenden

Fakten zu SOS-Kinderdorf Schweiz

Zwei lachende Mädchen mit bunten Perlen in den Haaren.

Werden Sie SOS-Kinderdorf-Pate!

Dank einer Patenschaft erhalten notleidende Familien und Kinder die Grundlage, um sich selbstständig aus der Armut zu befreien zu können.

Mehr zu SOS-Kinderdorf-Patenschaften
Zwei Mädchen in der Schule.

Unsere Hilfsprojekte

SOS-Kinderdorf Schweiz betreut weltweit Projekte in 130 Ländern mit dem Fokus auf Äthiopien, Lesotho, Nepal, Nicaragua, Niger und der Zentralafrikanischen Republik.

Mehr zu unseren weltweiten Projekten
Drei tanzende Mädchen.

Erfolgreiche Hilfe für Kinder

2016 hat SOS-Kinderdorf Schweiz 7797 Familien vor dem Auseinanderbrechen bewahrt und 84‘150 Kindern und Jugendlichen direkt geholfen.

Mehr zu unseren Erfolgen
 
3. November 2017

Nepal: Noch immer leben Hunderttausende Kinder in Trümmern.

25/4/2017 – Nach dem grossen Erdbeben in Nepal vor zwei Jahren leben viele der Betroffenen noch immer in extremer Armut. Vor allem ausserhalb der Zentren …

Weiterlesen