To the top button

SOS-Kinderdorf Lesotho

Lesotho ist ein kleines Königreich, das von Südafrika umschlossen ist. Das Land wird aufgrund seiner hohen Lage auch als Kingdom of the Sky (Königreich des Himmels) bezeichnet. Das Königreich ist durch Armut, Nahrungsmittelunsicherheit und mangelnden Zugang zu sauberem Trinkwasser gekennzeichnet. Die daraus resultierende Vernachlässigung der Kinder wird verschärft durch hohe Arbeitslosigkeit. Lesotho weist die höchste HIV/Aids-Prävalenzrate der Welt auf, wodurch diese Krankheit das grössten Problem der öffentlichen Gesundheit ist. 25% der Bevölkerung ist mit dem Virus infiziert, darunter 28’000 Kinder.

200’000 Waisenkinder leben in Lesotho – neben einer grossen Zahl von Aids-Waisen werden viele Kinder verlassen, weil ihre Eltern im Ausland Arbeit suchen. Statt zur Schule zu gehen, arbeiten viele Kinder oder gehen betteln, um zu überleben.

Die Arbeit von SOS-Kinderdorf begann in Lesotho in den 1990er Jahren. Wir unterstützen Kinder mit den Familienstärkungsprogrammen in ihren Herkunftsfamilien. Kinder, die ihre Eltern verloren haben oder nicht länger bei ihren Familien bleiben können, finden ein liebevolles Zuhause in einer familiennahen Betreuung im SOS-Kinderdorf.

Unsere Arbeit in Lesotho

Betreuung & Schutz  
  • Familienstärkungsprogramme: Damit Familien nicht auseinanderbrechen , arbeitet SOS-Kinderdorf  präventiv mit gefährdeten Familien zusammen, indem sie Erziehungskompetenzen im Bereich Kommunikation, Gesundheit und Rechte erlernen.
  • Kindertagesstätten: Eltern können ihre Kinder SOS-Betreuerinnen überlassen und ihrer Arbeit nachgehen.
  • Kinderschutzkomitees: Kinderschutzkomitees werden in den Quartieren gegründet, um die Einhaltung der Kinderrechte langfristig zu sichern. Opfer von Missbrauchsfällen werden in Kooperation mit der Kinderschutzbehörde unterstützt.
  • SOS-Kinderdorf: Im SOS-Kinderdorf in Maseru und in Quthing erhalten Kinder ohne elterliche Fürsorge familiennahe Betreuung und ein neues Zuhause
Bildung  
  • Berufsbildung für Jugendliche: Jugendlichen wird der Zugang zu beruflichen Qualifikationen geschaffen.
  • Primarschule & Kindergarten
Gesundheit  
  • Begleitung der Kinder und Eltern beim Zugang zur Basisgesundheitsversorung.
Einkommensförderung  
  • Unterstützung und Schulungen zur  Einkommenserzielung
  • Spar-& Leihgruppen: Mit der Gründung von Spar- und Leihgruppen werden Nachbarschaftsnetze gestärkt. Schulungen garantieren eine gute Selbstverwaltung und Umsetzung von Einkommen generierenden Massnahmen. Diese verbessern langfristig die Einkommenssituation und sichern den Lebensunterhalt.

Unsere Wirkung

Nachdem meine Eltern gestorben waren, erhielt ich im SOS-Kinderdrof Quthing ein neues Zuhause mit einer liebevollen Familie. Ich hatte eine schöne, unbeschwerte Kindheit und erhielt eine gute Schulausbildung. Ganz besonders freue ich mich, dass ich jetzt einen Beruf erlernen kann.

SOS-Kinderdorf Lesotho, Zula

Ich bin dankbar und auch stolz, dass ich durch das Stärkungsprogramm von SOS-Kinderdorf selber für meine Familie sorgen kann. Ich hätte nie geglaubt, dass ich das selber schaffe

Familienstärkung Quthing, Matebello Semoko, Quthing

Häufig gestellte Fragen

Was versteht man unter einem SOS-Kinderdorf?  

In den SOS-Kinderdörfern finden Kinder, die ihre Eltern verloren haben oder nicht mehr bei ihnen leben können, ein neues und dauerhaftes Zuhause in einem familiären Umfeld. Jeweils fünf bis zehn Buben und Mädchen verschiedenen Alters leben gemeinsam mit einer SOS-Kinderdorf-Mutter in einem Einfamilienhaus. Zehn bis 15 SOS-Kinderdorf-Familien bilden eine Dorfgemeinschaft.

Die so genannten „vier Prinzipien“ – die SOS-Kinderdorf-Mutter, die Geschwister, das Familienhaus und das SOS-Kinderdorf – bilden die Basis und den Rahmen unserer Arbeitsmethode im SOS-Kinderdorf. Das wichtigste Prinzip ist die Mutter bzw. die mutterorientierte Betreuung.

Was bedeutet Hilfe zur Selbsthilfe?  

Mit dem Ansatz der Hilfe zur Selbsthilfe sorgt SOS-Kinderdorf dafür, dass Eltern wieder selbständig für ihre Kinder sorgen können und bewahrt die Familien vor dem Auseinanderbrechen. Das Ziel ist es, die Erziehungsberechtigten zu befähigen, ihren Kindern aus eigener Kraft Perspektiven zu bieten und sie darin zu schulen, dass sie ihr Einkommen langfristig und zum Wohl ihrer Kinder steigern können.

Wie verhindert SOS-Kinderdorf, dass Familien auseinanderbechen?  

Wir bewahren gefährdete Familien vor der Trennung und sorgen mit dem Ansatz der Hilfe zur Selbsthilfe dafür, dass diese Familien wieder selbständig für ihre Kinder sorgen können. Wir befähigen Eltern, ihren Kindern aus eigener Kraft Perspektiven zu bieten. Beispiel dafür sind  Einkommensförderung, Kindertagesstätten, Beratung und Workshops.

Wir ergreifen Massnahmen, um Gemeinden zu stärken, damit sie sich der Verantwortung für in Not geratene Kinder und Familien annehmen und tragfähige Sozialstrukturen entstehen.

Weitere SOS-Kinderdorf Fokusländer

Neben Niger liegt der Schwerpunkt unserer Arbeit auf folgenden Ländern:

Mit Ihrer Spende helfen Sie direkt und wirkungsvoll. Ihr Beitrag wird in einem Kinderdorf für den Lebensunterhalt der Kinder eingesetzt.

Jetzt spenden

SOS-Kinderdorf hilft Kindern weltweit

Was für uns selbstverständlich ist, gibt es für sehr viele Kinder weltweit nicht: Ein Aufwachsen ohne Kinderarmut, Kriege oder Hunger. Das Auseinanderbrechen von Familien hat fatale Folgen für Kinder und die Gesellschaft, in der sie leben. Sie sind ihrer Rechte auf Grundversorgung, Schutz, Bildung und medizinischer Betreuung beraubt. Diese Kinder leiden an Vernachlässigung und Hunger und sind Gewalt und Ausbeutung ausgesetzt. An all diesen Punkten setzt SOS-Kinderdorf an.

Mehr über SOS-Kinderdorf erfahren

So helfen wir Kindern in Not

Der Schwerpunkt der Projekte von SOS-Kinderdorf liegt auf der langfristigen Entwicklung jedes Kindes – Betreuung und Schutz, Gesundheit und Bildung mit eingeschlossen –, damit sie als Erwachsene selbständig die Herausforderungen des Lebens meistern können. Damit dies gelingt, schaffen wir Kindern in Not die dafür notwendigen Voraussetzungen in einem familiären Umfeld mit verlässlichen Beziehungen und der individuellen Betreuung durch engagierte Fachpersonen.

Die transparente und wirksame Verwendung der Gelder wird den Spendern durch die Zewo-Zertifizierung garantiert.

Fakten zu SOS-Kinderdorf Schweiz

Unsere Erfolge in Zahlen

2017 generierte SOS-Kinderdorf Schweiz 20,5 Millionen Franken für weltweite Projekte. Damit verbesserten wir das Leben von 90'000 Kindern und Jugendlichen in 130 Ländern.

Mehr zu Erfolgen
Zwei Mädchen lachen in die Kamera.

Über SOS-Kinderdorf

SOS-Kinderdorf Schweiz ist eine eigenständige Organisation innerhalb von SOS-Kinderdorf International. Die Stiftung wurde 1964 gegründet und hat ihren Sitz in Bern.

Mehr über uns
Zwei kleine Mädchen in der Schule.

Fragen und Antworten

Hier finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um SOS-Kinderdorf Schweiz.

Zu Fragen und Antworten