To the top button

30.07.2020 Aktuelles Alle Europa Schweiz Gemeinsam stark: Kinder helfen Kindern in der Schweiz

  • Kategorien
  • Region

Unter 18 Jahren darf man zwar noch nicht abstimmen, aber dennoch viel bewegen! Ob in der Schule, beim Sport, gemeinsam bei der Freiwilligenarbeit oder an der Jugendsession: Es lassen sich viele Projekte anreissen, die Kinder in Not helfen. Wir haben ein paar Ideen gesammelt, wie Kinder in der Schweiz helfen.

«Wieso bettelt dieser Junge?», «Wieso sind diese Kinder im Fernsehen so dünn?» – Kinder stellen Fragen und ihr ungetrübter Gerechtigkeitssinn führt oft dazu, dass sie sich mit einfachen Antworten nicht zufrieden geben. Sie wollen etwas bewegen. Doch wie können Kinder in der Schweiz Kindern in Not helfen? Diese Frage hat sich auch der zwölfjährige Noah aus Bern Anfang Jahr gestellt. Seine Antwort: eine Benefizaktion für SOS-Kinderdorf auf die Beine stellen. Inspiriert von Noah, haben wir uns auf die Suche nach weiteren Möglichkeiten gemacht, wie Kinder in der Schweiz sich für Kinder in Not stark machen können.

Schulprojekte realisieren

SOS -Kinderdorf Schweiz war schon oft Teil von Schulprojekten und auch viele andere Schweizer Kinderhilfswerke freuen sich über dein Engagement! Dadurch haben wir gelernt, dass in der Schule viel möglich ist: Du kannst bei einer Projektarbeit eine gemeinnützige Organisation präsentieren oder ein spezifisches Thema (zum Beispiel Kinderrechte) oder ein Projekt (zum Beispiel unsere Coronanothilfe) erklären. So verleihst du Kindern in Not eine Stimme und verhilfst wichtigen Projekten zu mehr Aufmerksamkeit.

Marktstand aufstellen oder einen Sponsorenlauf organisieren

Um eine Spendenaktion zu verwirklichen, sind dir keine Grenzen gesetzt: Kuchen oder Guetzli backen und am lokalen Markt verkaufen, als Zirkus auf Nachbarschaftstour gehen, ein Quartierkonzert- oder Theater aufführen oder einen Sponsorenlauf organisieren. Frag deinen Verein, deine Freunde oder Familie, ob ihr ein gemeinsam eine Aktion veranstalten und dafür eine Teilnahmegebühr und freiwillige Spende verlangen könnt.

sos-kinderdorf-fussballspiel-kinder für kinder -de

Alte Sachen auf einem Flohmarkt verkaufen

Ständig neue Geschenke und das Kinderzimmer platzt aus allen Nähten? Kinder in ärmeren Regionen der Welt würden sich auch riesig über ein neues Spielzeug freuen. Verkauf deinen alten Plunder mit deinen Freunden zusammen und veranstalte einen lustigen Flohmarkt. Die Einnahmen kannst du einer Hilfsorganisation oder einem Projekt deiner Wahl spenden, die dann dafür sorgt, dass es an Kinder geht, die ohne Hilfe keine Spielzeuge bekommen.

In der Jugendpolitik mitreden

Bei der Jugendsession Schweiz können jährlich 200 Kinder und Jugendliche ihre Anliegen vor Politikern und Politikerinnen im Bundeshaus in Bern äussern. Jugendliche im Alter von 14 bis 21 Jahren können sich kostenlos anmelden und während vier Tagen einen Einblick in die Schweizer Politik bekommen und sich aktiv einbringen.

Sich freiwillig engagieren

Auch in der Schweiz gibt es Kinder, die deine Hilfe brauchen können und denen du direkt helfen kannst. Organisationen wie Caritas oder das Schweizerische Rote Kreuz haben dafür extra Jugendgruppen gegründet. Bei Youngcaritas zum Beispiel kannst du das MigrAction-Weekend besuchen, bei dem du Inputs zur Arbeitsintegration von jungen Geflüchteten in der Schweiz erhältst und mitdiskutieren kannst. Beim Jugendrotkreuz kannst du dich als Mentor für Flüchtlingskinder oder als Nachhilfelehrperson für Kinder aus armutsbetroffenen Familien melden. Weitere Einsatzmöglichkeiten bei diversen Hilfswerken findest du auch mit der App Five-Up.

Gerne unterstützen wir dich bei deinen Aktionsideen und Schulprojekten mit Rat, Tat und spannenden Unterlagen. Ruf uns unter 031 979 6060 an oder schreib uns eine E-Mail an info@sos-kinderdorf.ch

Inhaltsverantwortliche:

Nicole Hardegger

Als Praktikantin Kommunikation und Marketing möchte ich Kinder und Jugendlichen mit weniger Chancen befähigen.

Zur Person
zurück