To the top button

02.04.2019 Aktuelles Alle SOS-Kinderdorf Schweiz Weitere Länder Wechsel im Stiftungsrat

  • Kategorien
  • Länder

Rita Fischer Hofstetter übergibt Präsidium an Doris Albisser

Nach sechs Jahren als Präsidentin und zuvor drei Jahren als Stiftungsrätin tritt Rita Fischer Hofstetter aus dem Stiftungsrat von SOS-Kinderdorf Schweiz zurück. Sie übergibt ihr Amt an Doris Albisser.

Während der Amtszeit von Rita Fischer wurden das Angebot des Hilfswerks weiter ausgebaut und professionalisiert, der Stiftungsrat sowie die Geschäftsleitung erneuert und so die Voraussetzungen für eine weitere positive Entwicklung geschaffen. Von besonderer Bedeutung ist für die Ökonomin und ehemalige Kantonsrätin des Kantons Obwalden, dass im hart umkämpften Spendenmarkt das hohe Spendenvolumen von rund CHF 20 Mio. pro Jahr gehalten werden konnte. «Dies alles zu Gunsten der Schwächsten» wie Rita Fischer Hofstetter ausführt. «Es war für mich immer wieder berührend, zu sehen, wieviel Positives SOS-Kinderdorf Schweiz und -International in mehr als 130 Ländern für Kinder und Familien bewirken kann.»

 

Ohne SOS-Kinderdorf hätten viele Kinder, vor allem in ganz armen Ländern, kein Zuhause, keine Familie und kaum eine Chance für eine Ausbildung zu einem selbstbestimmten Leben.

 

Ab 1. Juni übernimmt die Unternehmerin und Verwaltungsrätin Doris Albisser das Präsidium von SOS-Kinderdorf Schweiz. Doris Albisser hat über viele Jahre als Group CEO und zuletzt als Vizepräsidentin des Verwaltungsrats die CLS Communication AG zu einem international tätigen Sprachendienstleister auf- und ausgebaut. Sie freut sich auf ihre neue Aufgabe, weil «SOS-Kinderdorf Schweiz ein Leuchtturm unter den Kinderhilfswerken sei»: «Es ist eine wichtige Aufgabe unserer Gesellschaft, notleidenden Kindern eine Zukunftsperspektive zu bieten. Die Basis dafür ist ein liebevolles Zuhause. Dafür will ich mich gerne einsetzen.»

Neu in den Stiftungsrat wurden am 28. März 2019 Werner Schiesser, CEO von BDO, sowie Alex de Geus, Partner bei Smartridr gewählt. Werner Schiesser: «Wenn wir benachteiligten Kindern Geborgenheit und Sicherheit geben, haben sie eine Chance auf ein selbstbestimmtes, gutes Leben.» Alex de Geus freut sich, «mit seiner Energie zur Unterstützung von Kindern und zum Erfolg der Stiftung beitragen zu können».

SOS-Kinderdorf

SOS-Kinderdorf ist ein privates, politisch und konfessionell ungebundenes Kinderhilfswerk. Die Organisation gibt weltweit in über 130 Ländern gefährdeten Kindern und Jugendlichen ein bleibendes und liebevolles Zuhause und fördert ihre Entwicklung nachhaltig. Die Stiftung SOS-Kinderdorf Schweiz mit Sitz in Bern finanziert SOS-Programme mehrheitlich in Entwicklungsländern.

Kontakt:

Stiftung SOS-Kinderdorf Schweiz
Isabel Rutschmann, Leiterin Kommunikation
Schwarztorstrasse 56, 3000 Bern 14
Tel. 031/979 60 64 / Mobile: 078 738 64 19
isabel.rutschmann@sos-kinderdorf.ch

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren.

 
22. Februar 2019

Armutsbekämpfung wirkt – aber langsam

«Wieso gibt es noch so viel Leid und Not auf der Welt, obwohl bereits so viel Geld in die Entwicklungshilfe investiert wurde?»

Weiterlesen
 
25. Januar 2019

70 Jahre SOS-Kinderdorf – Jedem Kind ein liebevolles Zuhause

SOS- Kinderdorf startete 1949 mit einer grossen Vision: Hermann Gmeiner, ein innovativer junger …

Weiterlesen
 
25. Januar 2019

Carlo Capone inspiriert

Die Schweizer Bevölkerung ist ein sehr solidarisches und spendenfreudiges Volk. …

Weiterlesen