To the top button

27.08.2019 Aktuelles Alle Kinderrechte Weitere Länder Kinder machen uns stolz

  • Kategorien
  • Länder

«Wir, die Jugend, haben begonnen, uns zu wehren. Wir werden das Schicksal der Menschen verändern, ob ihr es mögt oder nicht. Wir jungen Menschen machen die Hälfte der Bevölkerung aus.»

 

Dies kann man zum Beispiel auf dem Facebook- Account von Fridays for Future Wien lesen (facebook.com/FridaysForFutureVienna/posts). Offensichtlich ist unserer Jugend der Planet Erde nicht egal. Und somit auch nicht die Menschen, die darauf leben. Ob Engagement für die Weltmeere, Aktionen zum Thema Insektensterben oder auch Hilfe für Kinder – die Jugend setzt sich ein. Sie will eine Veränderung. Sie will nicht länger alles so akzeptieren, wie es ist. Unsere Jugend zeigt uns, dass es anders geht. Für Kinder in Not haben uns einige berührende Beispielaktionen erreicht, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Wir sind sehr stolz auf so viel Engagement und danken unseren jungen Unterstützern.

Desirée, Damian und Alessio werden Paten

“Kinder haben ein ganzes Leben vor sich” – Mit diesem Gedanken beschäftigten sich drei Schüler während ihrer Projektwoche an der Schule Sonnenhof in Wil: Die Idee einer Spendenaktion war geboren. Sie wollten tatkräftig Kinder unterstützen, denen es nicht gut geht. Nach dem Vergleich verschiedener Hilfsorganisationen haben sie sich für SOS-Kinderdorf entschieden. Auf die Frage, warum sie Kindern im Ausland helfen wollen, antworten die drei: «In der Schweiz geht es uns Kindern gut. Es fehlt uns an nichts, und wir sind sehr dankbar dafür. Natürlich gibt es auch hier Leid und Not, aber häufig vergessen wir die Kinder im Ausland und glauben, dass wir dort keine Verantwortung haben. Deshalb haben wir uns bewusst für Kinder im Ausland entschieden. Diese haben schliesslich auch noch ihr ganzes Leben vor sich.»

Die drei Schüler backten gemeinsam Muffins und verkauften sie an vier Nachmittagen an den Haustüren vieler Menschen: «Die Grosszügigkeit der Leute hat uns und auch unsere Lehrer überrascht. Tatsächlich sind in nur vier Tagen 660 Franken zusammengekommen.» Mit dem Geld haben die Schüler eine Patenschaft für weltweite Programme von SOS-Kinderdorf abgeschlossen.

Desirée, Damian und Alessio mit ihrer Patenschaftsurkunde.

Janis backt Mailänderli für Mosambik

Nachdem im April ein Zyklon Mosambik getroffen hat, entschliesst sich der neunjährige Janis aus der Schweiz dazu, den betroffenen Kindern zu helfen. Er erzählt uns von seinem Projekt «Kinder helfen Kindern».

«Ende April gab es einen Wirbelsturm in Mosambik. Viele Menschen waren in Not, darunter auch 260 000 Kinder. Das machte mich sehr traurig, und ich wollte etwas tun. Am nächsten Morgen ging ich ins Internet und fand bei SOS-Kinderdorf Schweiz verschiedene Möglichkeiten, zu helfen. Ich beschloss, mein Projekt zu starten. Schnell wusste ich, wie ich vorgehen würde, und machte einen Plan. Mein Spenden ziel waren 1000 Franken. Ich suchte mir Helfer und verteilte Aufgaben. Gemeinsam mit Mami, Papi und Freunden backten wir Guetzli, organisierten einen Stand am Markt und gründeten eine Whatsapp-Gruppe. Mit Papi verkaufte ich die Guetzli: Jede Person, die spendete, erhielt welche. Das Spendenbarometer füllte und füllte sich. Am Schluss zählten meine Helfer und ich, wie viel Geld wir gesammelt hatten. Es waren 1860 Franken. Mein Ziel wurde um einiges übertroffen. Ich habe mich bei allen Spendern bedankt und ihnen mitgeteilt, wie viel wir zusammen erreicht haben. Ich bin sehr froh, dass ich helfen konnte.»

Spendenaktion Janis

Janis setzt sich für Kinder in Mosambik ein.

Giulia organisiert einen Spendenlauf

«Ich bin Giulia und 15 Jahre alt. Zum Abschluss der dritten Oberstufe sollte jede Schülerin und jeder Schüler an meiner Schule eine  selbstständige Projektarbeit erstellen. Ich habe einen Spendenlauf von Grund auf selbst organisiert und ihn am 6. April 2019 durchgeführt. Für diesen Anlass habe ich alles gut vorbereitet und Teilnehmer gesucht. Diese konnten dann wiederum Sponsoren suchen, die mein Projekt ebenfalls unterstützen wollten. Der Spendenlauf verlief reibungslos und bei schönem Wetter. Mit dem Endergebnis bin ich sehr zufrieden. Insgesamt konnte ich 1039 Franken sammeln. Ich habe das ganze Geld an SOS-Kinderdorf gespendet.»

Giulia organisierte ihre eigene Spendenaktion für Kinder in Not.

 

Haben auch Sie eine Spendeaktion organisiert und Bilder dazu? Dann melden Sie sich bitte: info@sos-kinderdorf.ch