To the top button

11.09.2019 Aktuelles Alle Projekte & Hilfsprogramme Weitere Länder Kunst fördert das Sprachverständnis

  • Kategorien
  • Länder

Alphabetisierung vorantreiben und Bildung ermöglichen. Mittels künstlerischer Projekte fördert SOS-Kinderdorf in Ägypten das Sprachverständnis und den Abbau von Kommunikationsblockaden bei Kindern und Jugendlichen.

 

Als Mitarbeitende von SOS-Kinderdorf in Ägypten feststellten, dass vielen Kindern und Jugendlichen, die sie in ihrem Familienstärkungsprogramm unterstützten, grundlegende Kommunikationsfähigkeiten fehlten und es immer wieder zu schulischen Problemen und Verhaltensauffälligkeiten kam, starteten sie ein künstlerisches Projekt. Damit wollten sie den Kindern ihr verlorenes Selbstvertrauen zurückgeben und gleichzeitig ihre Talente fördern. Theaterprojekte, singen im Chor oder auch Malkurse halfen Blockaden zu lösen und sorgten für Fortschritt in Kommunikation und Verhalten der Teilnehmenden. Die «Harakat-Kunstgruppe» für darstellende und bildende Kunst in Kairo umfasst mittlerweile 150 Kinder und Jugendliche.

«Als wir das Programm 2010 starteten, war unser Ziel, primär die Verhaltensauffälligkeiten der Kinder durch Kunst zu thematisieren», sagt Manal Badr, Koordinatorin für die Stärkung der SOS-Familie. «Wir begannen mit Theater und Chormusik. Dann stellten wir fest, dass die Interventionen sehr wirkungsvoll und die Kinder sehr talentiert waren. Wir haben uns deshalb entschieden mit weiteren künstlerischen Aktivitäten wie Tanz, Pantomime und Malerei unser Projekt auszubauen», fügte sie hinzu.

 

Die teilnehmenden Kinder gewannen Selbstvertrauen, als sie entdeckten, was sie auf der Bühne tun konnten. Sie verbesserten auch ihre Problemlösungs- und Kommunikationsfähigkeiten. Kinder und Jugendliche werden konsequent ermutigt, Probleme, mit denen sie konfrontiert sind, auszudrücken und die sozialen Fragen, mit denen sie sich befassen, zu formulieren. Dies förderte insgesamt das Sprachverständnis der Kinder und führte zu Fortschritten in der Kommunikation. Lesen und schreiben fiel vielen teilnehmenden Kindern, die vorher Probleme damit hatten, nach und nach leichter.

«Die Kindern inspirieren mich immer wieder aufs Neue, wenn sie trainieren oder auf der Bühne stehen, und ich staune über ihre hervorragende Fähigkeit, kreativ zu sein», sagt Adel Nasr, ein professioneller Choreograf bei Harakat.

 

Insgesamt verbesserten durch die Teilnahme an diesem Projekt 80 Prozent der Kinder ihre Schulleistungen. Alle Kinder, die an der Initiative von Harakat teilgenommen und ein Gymnasium abgeschlossen haben, wurden an die Universität aufgenommen.

Jedes Jahr präsentieren die Kinder den Höhepunkt ihrer harten Arbeit im renommierten Opernhaus von Kairo. Obwohl 400 Personen an der Show teilnehmen, ist in den Augen der Kinder das wichtigste Publikum ihre Familie und Freunde.

«Am Tag nach meinem Auftritt im Opernhaus brachten mir meine Kollegen einen Kuchen und Geschenke, weil ihnen meine Vorstellung gefiel. Der CEO des Unternehmens, in dem ich arbeite, hat mir auch versprochen, mir nach Abschluss meines Studiums einen Job im Finanzbereich anzubieten», sagte Abdallah, Jugendmitglied von Harakat.

 

In Zusammenarbeit mit lokalen zivilgesellschaftlichen Organisationen und Institutionen befähigt das SOS-Familienstärkungsteam in Ägypten Eltern dazu,, das Auseinanderbrechen ihrer Familie zu verhindern. Seit 2005 hat das Team 360 Familien geholfen, finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen. Das Team bietet Müttern Trainingseinheiten an, um ihre Erziehungsfähigkeiten und ihre Autonomie zu verbessern. Auch Kinder profitieren von den verschiedenen Angeboten, darunter psychologische Beratungsgespräche und Entwicklungsprogramme durch Kunst. Darüber hinaus haben 941 Kinder im Jahr 2017 dank verschiedener akademischer Unterstützungs- und Ausbildungsaktivitäten ihr Schuljahr erfolgreich abgeschlossen.