To the top button

21.10.2020 Aktuelles Alle Kinderrechte Weltweit Kinderrechte im Alltag stärken

  • Kategorien
  • Region

«Du bist eben noch ein Kind»: eine dieser Phrasen, oft genutzt von Erwachsenen aus aller Welt. Dass Kinder ein Recht darauf haben, über ihr eigenes Leben mitzubestimmen, geht im Alltag gerne mal unter.

Wie unterstütze ich Kinder darin, ihre Rechte einzufordern?

Seien Sie offen für die Ideen von Kindern, und fördern Sie unbedingt ihre Neugierde. Ganz wichtig ist dabei das Stichwort Beteiligung. Vermitteln Sie jedem Kind, dass es natürlich mitreden darf, wenn es um seine Freizeit, sein Aussehen und sein Leben allgemein geht. Das wirkt sich langfristig auch positiv auf das Selbstbewusstsein und auf die Fähigkeit, eine eigene Meinung zu formen, aus.

Wie fördere ich Kinder beim Lernen?

Wenn Spass, Interesse und Vertrauen beim Lernen zusammenkommen, ergeben sich positive Resultate in einem realistischen Rahmen oft von selbst. Entscheidend ist, das Kind nicht auf einen bestimmten Weg zu zwingen. Wenig Erfolg verspricht auch ein Lernumfeld, das von Druck und Erwartungen geprägt ist. Erlauben Sie dem Kind, selbst zu entdecken, welche Talente in ihm schlummern und für welche Themen es sich begeistert.

Wie können Kinderrechte im Familienalltag eingebaut werden?

Ist Ihr Kind an Entscheidungen, die die ganze Familie betreffen, beteiligt? Ob Ferien, gemeinsame Aktivitäten oder das Essen, Ihr Kind hat meistens eine klare Meinung. Ein «Familienrat» hat sich als
Lösung bewährt, um Kinder an Entscheidungsprozesse heranzuführen und ihnen zugleich zu vermitteln, Gehör zu finden.

Was kann ich tun, um Kinder für das Thema Privatsphäre zu sensibilisieren?

Ganz wichtig: aufklären und vermitteln, wie wichtig Privatsphäre ist. Das eigene Verhalten ist da ein guter Weckruf. Die meisten Menschen nehmen online jede Datenschutzerklärung an, ohne das Kleingedruckte zu lesen. Und posten sehr gerne Bilder von ihren Kindern, ohne deren Einverständnis einzuholen. Der beste Schritt ist, Vorbild zu sein, über die Risiken aufzuklären und so das Thema Datenschutz und Persönlichkeitsrechte greifbarer zu machen.

Schärfen Bewegungen wie «Fridays for Future» das Bewusstsein von Kindern für die eigenen Rechte?

Auf jeden Fall. Über die eigene Rolle in der Welt zu reflektieren und die Folgen politischer Entscheidungen für die eigene Zukunft zu erkennen – das hat einen hohen Wert. Keineswegs zu unterschätzen ist hier die Erfahrung, dass die eigene Stimme tatsächlich eine Veränderung bewirken kann. Ob im kleinen Kreis der Familie oder im erweiterten Kontext wie Schule und Gemeinde ist erstmal zweitrangig. Zusätzlich haben Bewegungen dieser Art oder spezifische Petitionen immer auch einen indirekten positiven Effekt: Die Kinder und Jugendlichen setzen sich mit dem politischen Prozess auseinander.

Ein Pfeiler der Projektarbeit von SOS-Kinderdorf ist die Sensibilisierung von Kindern und Erwachsenen für Kinderrechte. Mehr dazu lesen Sie hier.

Unsere Online-Konferenz zum Thema Kinderrechte vom 16.11.2020 können Sie hier verfolgen:

Inhaltsverantwortliche:

David Becker

Wenn ich Content in Wort und Bild erarbeite, begeistert mich das grosse Ganze und berühren mich die feinen Details.

Zur Person
zurück